Die Toskana – Sehnsuchtslandschaft, Kulturregion und feinsandiges Badeparadies

Keine andere Region Italiens hat die Fantasie so vieler Künstler und Denker aller Epochen beseelt wie die Toskana. Denn auch heute verzaubern die sanften mit Zypressen gespickten Hügellandschaften oder die von üppiger mediterraner Vegetation überzogenen Toskanischen Inseln die Besucher ebenso wie die Kunst- und Kulturschätze der Renaissancestadt Florenz oder die mittelalterlichen Städte Sienna, Luca und Pisa.

San Gimignano

San Gimignano

Urwüchsige Natur, vom Weinbau geprägte Kulturlandschaft und feine Sandstrände

Das Faszinierende und Reizvolle an der toskanischen Landschaft ist wohl zweifelsohne ihre große Vielseitigkeit. Während die Apuanischen Alpen mit ihrer Wildheit begeistern verfällt man beim Anblick der harmonisch in die Hügelketten des Chianti-Gebiets eingebetteten Weingüter ins Träumen – von Zypressen gesäumte Wege winden sich geduldig zu den verstreuten Gehöften und vermitteln ein Gefühl zeitloser Erhabenheit. An der Etruskischen Riviera und der Küste der Maremma hingegen laden lange und breite Sandstrände zum Entspannen, Baden und zu wunderschönen Sonnenuntergängen ein. Bei aller Romantik kommen Nachtschwärmer hier dennoch auf ihre Kosten, denn das Nachtleben in den toskanischen Küstenorten ist bunt und vielseitig wie die Landschaften der Toskana selbst.

Olivenhain

Olivenhain

Prächtige Renaissancestädte, mittelalterliche Abteien und weltberühmte Sehenswürdigkeiten

Das kulturelle Herz der Toskana schlägt sicherlich in Florenz, der Residenzstadt der Medici und Geburtsort der Renaissance. Zu entdecken gibt es hier so vieles: Die Galerie der Uffizien mit ihren weltberühmten Kunstschätzen, den Ponte Vecchio mit seinen charakteristischen kleinen Handwerksläden oder den Dom mit seinem Glockenturm von Giotto. In Pisa lässt sich wohl keine Besucherin und kein Besucher ein Foto vor dem weltberühmten Schiefen Turm von Pisa entgehen. Weiter in Siena lädt das mittelalterliche Zentrum mit der Piazza del Campo zum gemütlichen Verweilen ein – es sei denn, es ist die Zeit des berühmten Palio di Siena, einem der ältesten und härtesten Pferderennen der Welt. Aber auch das toskanische Umland hat viele Attraktionen zu bieten, so z.B. Ausgrabungsstätten aus etruskischer oder römischer Zeit, mittelalterliche Dörfer und Burgen oder beeindruckende Abteien wie die Abtei Sant‘ Antimo. Freundinnen und Freunde von guter Küche und gepflegten Weinen werden zudem eine wahre Freude am kulinarischen Angebot der Toskana haben.

Florenz

Florenz

Gerade dieser landschaftliche wie kulturelle Facettenreichtum macht die Toskana – zu Recht – zu einer der beliebtesten Ferienregionen Italiens, die man einfach gesehen und erlebt haben muss.



Kommentar verfassen