Jamaika – Naturschönheit in der Karibik

Bob Marley, Usain Bolt – diese beiden Personen kommen vielen in den Sinn, wenn sie an Jamaika denken. Die Karibikinsel ist schon immer für ihr tolles Lebensgefühl bekannt. Eine traumhafte Natur und kulinarische Genüsse machen Jamaika zu einem echten Urlaubstipp.

jamaika-b-skaliert

Mildes Klima und schöne Natur

Die Insel Jamaika liegt südlich von Kuba und westlich von Hispaniola in der Karibik. Jamaika ist sehr wasserreich und besitzt vielen Wasserfälle, Flüsse und Seen. Die Nordostküste wird von steilen Felsen gesäumt, im Süden ist die Insel von Riffen umgeben. Das Innere von Jamaika ist ein malerisches Hügelland mit Bergen über 2000 Metern. Vor allem die traumhaften Strände und das kristallklare Wasser machen Jamaika zu einem Ort, den man so schnell nicht vergessen wird. In Jamaika ist es das ganze Jahr über tropisch warm mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. In der Regenzeit zwischen Mai und November muss man sich auf einen täglichen kräftigen Regenschauer am Nachmittag gefasst machen.

Reggae, Tanz und Lockerheit

Ein Großteil der jamaikanischen Bevölkerung stammt von afrikanischen Sklaven ab, die einst von Briten auf die Insel gebracht wurden. Die zum Großteil sehr jungen Leute verschaffen Jamaika eine sehr reichhaltige Kultur. International ist vor allem die Musikrichtung Reggae bekannt. Bob Marley machte die Tanzrhythmen populär und die Spuren des Musikers sind immer noch sehr präsent in Jamaika. In Jamaikas Hauptstadt Kingston kann man im Bob Marley-Museum mehr über den berühmtesten Reggae-Musiker aller Zeiten erfahren. Musik und tanzende Menschen sind in Jamaika allgegenwärtig und sind stark mit dem lockeren Lebensgefühl der Jamaikaner verflochten. Viele Bewohner von Jamaika sind sehr religiös, neben Protestanten gibt es auf der Insel auch viele Anhänger der Rastafari-Religion. Die Jamaikaner empfangen ihre Besucher sehr offenherzig, erwarten sich aber im Gegenzug auch Respekt für ihre Gepflogenheiten und ihre Kultur.

jamaika-skaliert

Kunterbunte kulinarische Vielfalt

Die jamaikanische Küche wird von vielfältigen Einflüssen geprägt. In ihr finden sich afrikanische, britische, indische und chinesische Elemente wieder. Viele Gerichte werden scharf gewürzt, eine typische und gerne verwendete Zutat ist die Kokosnuss. Die Jamaikaner lieben scharf mariniertes Fleisch, das sogenannte Jerk Food. Außerdem kommen in Jamaika auch häufig Fischgerichte auf den Tisch, eine Spezialität sind Gerichte mit Langusten. Zu den berühmtesten Kaffeesorten weltweit zählt der in Jamaika ausgeschenkte Blue Mountain Coffee.



Kommentar verfassen